Home » DIY Inspiration: Bau deine eigenen Palettenmöbel

DIY Inspiration: Bau deine eigenen Palettenmöbel

Gartenmöbel können sich als ein bodenloses Loch in deinem Haushaltsbudget erweisen, wenn du sie alle neu und in guter Qualität kaufen willst. Es gibt wohl billige Plastikmodelle, die halten aber weder größere mechanische Belastung aus, noch Frost oder die UV Strahlung der Sonne.

Billige Plastikstühle sacken oft unter übergewichtigen Sitzgästen ein. Sie brechen in der Kälte, und die UV Strahlung im Sonnenlicht machen sie brüchig und bleich. Sie sind billig in der Anschaffung, müssen aber alle paar Jahre ersetzt werden. Das belastet nicht nur dein Bankkonto sondern auch Klima und Umwelt.

Billige Holzmöbel aus „Teak“ und anderem Hartholz?

Das Fragezeichen steht da mit Absicht. Erstens ist Teakholz nie billig. Viele Teakholz Arten stehen unter Naturschutz. Billiges „Teakholz“ ist entweder kein Teak oder es ist illegal abgeholzt, in den verschwindenden Regenwäldern von Indonesien und Südamerika. Das selbe gilt für das meiste andere Hartholz. Tragen Holzmöbel nicht die FSC Marke, stammt das Holz höchstwahrscheinlich von illegalem Raubbau.

Schnellwachsende tropische Hölzer, auch wenn aus nachhaltiger Forstwirtschaft, sind von minderwertiger Qualität und halten nicht lange im deutschen Klima.

Hier kann es sich oft bezahlen Gartenmöbel als DIY Projekt herzustellen. Einige Materialien gibt es sogar gratis

haflingerfreunde.de

Paletten Möbel kosten so gut wie nichts

Und sind zudem sogar im Trend! Paletten kannst du oft gratis gegen Abholung bekommen. Aber aufgepasst, nicht alle Paletten. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Paletten: Eingangspaletten und Europaletten.

Die erstgenannten werden nur einmal verwendet und danach weggeworfen oder wiederverwertet. Europaletten sind gestempelt mit „EUR“ und tragen ein Pfand von €20,- pro Stück.

Die meisten Firmen, die Eingangpaletten benutzen geben sie gerne gratis weg, wenn du sie selbst abholst. Das erspart der Firma die Kosten für die Entsorgung und ist ein Gewinn für beide Partner.

Nicht alle Paletten sind geeignet

Besonders wenn du Möbel für draußen bauen willst ist es wichtig darauf zu achten aus welchen Materialien die Paletten gemacht sind. Die meisten Paletten sind aus Tannenholz gemacht. Aber oft bestehen Teile davon, z.B. die Abstandsklötze, aus gepressten Holzspänen, wie sie auch in Spanplatten verwendet werden. Diese Teile sind alles andere als wetterfest. Unter der Einwirkung von Feuchtigkeit gehen sie langsam in Auflösung.

Solche Paletten kannst du für Gartenmöbel nur verwenden wenn du die Paletten zerlegst und entweder die Blöcke mit Massivholz ersetzt oder nur die Bretter verwendest.

So wird’s gemacht

Paletten sind bestens geeignet für rustikale Sofas, Lehnstühle und Tische, drinnen sowohl als draußen. Es ist nicht schwer diese Möbel zu bauen. Als Werkzeug benötigst du eine Säge, eventuell eine Stichsäge, Schleifmittel (Bandschleifer, Schleifpapier, Raspel oder/und Rondell Schleifmaschine). Hammer und Nägel, oder Schrauber und Schrauben, alles in allem Basis DIY Werkzeug.

Die Paletten erst untersuchen und oberflächlich reinigen. Eventuelle Nägel, Schrauben und dergleichen entfernen. Such dir ein paar gute Beispiele für Paletten Möbel online, bei Instructables, auf YouTube oder Printerest, wenn dir einschlägige Ideen fehlen.

Viele Möbel kannst du mit ganzen Paletten bauen. Die gibt es übrigens auch in unterschiedlichen Größen. Paletten lassen sich auch leicht in kleinere Teile teilen oder zu größeren Teilen kombinieren.

info

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top